Sauberkeitsrichtlinien

Artikel aktualisiert am 08.07.2022

1) Unsere Richtlinien


Du solltest das Auto immer so sauber zurückbringen, wie du es bei Beginn der Anmietung vorgefunden hast.

Solltest du im Auto rauchen oder das Auto schmutziger zurückbringen als zu Beginn der Anmietung, kann der Vermieter bei uns eine Reinigungsgebühr anfragen, die wir dir in Rechnung stellen können. Um eine faire Entscheidung treffen zu können, wird unser Team die Informationen vom Beginn der Anmietung (Fotos, Sauberkeitsbewertung etc.) mit den Fotos vom Ende der Anmietung sowie mit den Fotos, die der Vermieter uns zur Verfügung gestellt hat, vergleichen.

Wenn du zu Beginn deiner Anmietung feststellst, dass das Auto noch von einem vorherigen Mieter verschmutzt ist, solltest du dies bei der Innenraumkontrolle in der App melden. Dadurch wird der Vermieter darauf aufmerksam gemacht, dass das Auto gereinigt werden muss. In schwerwiegenden Fällen gib uns bitte ebenfalls Bescheid.

2) Reinigungsgebühr


Unser Team entscheidet je nach Verschmutzungsgrad, welche Gebühr fällig wird:

Leichte Verschmutzung (10€): Du hast das Auto normal genutzt, jedoch ist klar erkennbar, dass der Innenraum und/oder der Außenraum nicht mehr so sauber ist wie zu Beginn der Anmietung. Das Reinigen dieser Verschmutzung würde keinen großen Zeitaufwand in Anspruch nehmen und es werden keine speziellen Reinigungsprodukte/Zubehör benötigt. Zum Beispiel: Der Schmutz kann ganz einfach mit einem Schlauch abgespritzt werden.

Mittlere Verschmutzung 25€): Der Innenraum und/oder der Außenraum ist bei Rückgabe des Autos sichtlich schmutziger als zu Beginn der Anmietung. Das Reinigen dieser Verschmutzung bedarf einen größeren Zeitaufwand sowie spezielle Reinigungsmittel und Reinigungszubehör. Zum Beispiel: Du hast Müll oder unhygienische Gegenstände im Auto gelassen (Gesichtsmasken, Tierhaare). Das Äußere des Autos ist schlammig, weil du abseits der Straße oder in einer sehr schmutzigen Umgebung unterwegs warst und du hast das Auto überseht mit Insekten und Vogelkot zurückgegeben etc.

Starke Verschmutzung (70€): Du hast das Auto unsachgemäß genutzt und hast dich um keine Reinigung gekümmert. Das Reinigen dieser Verschmutzung bedarf einen großen Zeitaufwand sowie spezielle Reinigungsmittel und Reinigungszubehör oder eine professionelle Reinigung. Diese Reinigungsgebühr kann nur auf den Innenraum angewandt werden. Zum Beispiel: Die Sitze haben Flecken, es gibt tief eingetrockneten Schmutz etc.

Rauchen (30€): Wir erheben diese Gebühr, wenn es sichtbare Spuren des Rauchens gibt (z.B.: Asche, Zigarettenstummel) oder wenn der Vermieter oder der nachfolgende Mieter Rauchgeruch im Innenraum melden.

Wenn der Verschmutzungsgrad eine professionelle Reinigung benötigt, werden dir die entsprechenden Kosten in Rechnung gestellt.

3) Reinigungskompensation


Wenn das Auto zu Beginn deiner Anmietung noch vom vorherigen Mieter verschmutzt ist, kannst du dir eine Gutschrift von 30€ sichern, indem du das Auto reinigst. So geht's:

1) Reinige das Auto von innen und/oder außen (siehe Tipps unten).

2) Mache am Ender der Anmietung klare Fotos von innen und außen und schick sie uns.

Tipps zur Reinigung des Autos


Innenreinigung:

  • Verwende ein handelsübliches Desinfektionstuch, um häufig berührte Oberflächen zu reinigen: Lenkrad, Mittelkonsole, Schalthebel, Handbremse, Türverkleidungen und Griffe.
  • Wenn die vorderen und hinteren Fußmatten schmutzig oder sandig sind, schüttle sie aus. Wenn du kannst, nimm einen Staubsauger, um hartnäckigen Schmutz zu entfernen.

image

Außenreinigung:

Wenn das Auto von außen gereinigt werden muss, ist der Gang zu einer nahegelegenen Waschanlage eine effiziente Methode, um es zügig zu reinigen. An Tankstellen gibt es auch praktische Windschutzscheibenreiniger und Reinigungsmittel.

War dieser Artikel hilfreich?